top of page
Willkommen, Bienvenue, Welcome! 
SEBASTIAN ZETT 06.jpg

Nach der Schließung des lux-theaters 2014 widmete ich mich wieder verstärkt der eigenen Bühnentätigkeit. 

 

Aktuell trete ich mit drei unterschiedlichen Programmen auf, die ich mit Kolleg*innen auch aus dem Musikbereich realisiert habe (Tourneen führten u.a. durch Brandenburg, inkl. Gastspielen auf größeren Events wie der Frankfurter Museumsnacht oder der Landesgartenschau in Wittstock/Dosse). Daneben stehe ich gelegentlich für Filmproduktionen vor der Kamera.

Im Herbst 2020 hatte -nach mehrfachem Verschieben- das neue Programm "Post aus der Südsee" Premiere, eine szenisch-musikalische Lesung, in der ich auch singe (alle Spieltermine unter NEWS).

Derzeit absolviere ich zudem das Camera Actors Studio im iSFF (Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe).

  

© Februar 2023

 

 

"Kurz" zu mir:

Schauspieldiplom 2002 (bei Prof. Teresa Nawrot/Reduta Berlin) und Aufnahme in die ZBF. Anschließend erstes Jahresengagement am Oblomov-Theater. Zusammenarbeit mit Roman Polanski ("The Pianist"), Josephine Larsen, Axel Werner, Michael Schweighöfer u.v.a. Bis 2004 Mitwirken in Produktionen der freien Szene inkl. etlicher Gastspiele im In- und Ausland. 

 

Im Sommer 2004 gab ich mit Ibsens "Borkman" mein Regie-Debüt. Es folgte die Gründung des Berliner lux-theaters, einer Bühne für junge Erwachsene, in der ich zehn Jahre lang als Regisseur und Schauspiellehrer tätig war und eng mit Kollegen aus den Bereichen Tanz- und Bewegungstheater zusammenarbeitete (erfolgreiche Inszenierungen waren z.B. "Bluthochzeit", "Die Möwe" oder "Frühlings Erwachen"). 

 

bottom of page