top of page
Nachts am Telefon

Nachts am Telefon

Eine turbulente Tour durch die Geschichte des Fernsprechers

 
Der Schauspieler Sebastian Zett und der Gitarrist Daniel Lindenblatt begeben sich in ihrem neuen Programm auf eine Zeitreise: von der bahnbrechenden Erfindung des Telefons im Jahre 1861 schlendern sie quer durch die Jahrzehnte bis in die heutige Zeit. Dabei stöbern sie nicht nur durch Zeitungsartikel und Filmszenen oder lassen berühmte Telefonate wieder aufleben, sondern wollen auch wissen, ob der Papst wirklich im Kreml angerufen hat und warum in Wien die Leitungen ständig tot sind.

 

Die voraussichtliche Wartezeit beträgt an diesem Abend 90 Minuten. Die Verbindung wird gehalten mit: Musik, reichlich Sounds jenseits der Warteschleife und den passenden Songs.


Na dann: nicht auflegen! 
 

Lesung, Schauspiel & Gesang: Sebastian Zett
Gitarren, Komposition & Sounds: Daniel Lindenblatt

Dramaturgische Beratung: Tanja Rosner
Fotos: Dovile Sermokas

 

Zuschauerstimmen nach der Premiere:

 

"Was für eine super Show!"

 

"Mir hat besonders die Abwechslung gefallen, es gab so viel zu sehen, viel zu lachen, aber auch mitreißende Songs. Toll."

 

"Das Beste, was ich seit langem gesehen habe. Und diese unterschiedlichen Typen waren toll. Allein der Kennedy..."

 

"Wie originell! Wie kommt man auf so ein Thema?"

 

"So ein abwechslungsreiches Programm! Der Krenz war perfekt getroffen, da habe ich herzhaft gelacht. Und bei Hitler musste ich mir eine Träne verdrücken."


 

 

Nächste Vorstellung

am 09. Juni 2024

(weitere Infos folgen)

*Premiere war am 14.04.2024.

Nachts am Telefon_02
bottom of page